Fondue Meerrettich-Preiselbeer-Soße

250 g Magerquark, 1 ½ EL Sahne, 1 ½ – 2 ½ EL Meerrettich, 3 – 4 EL Preiselbeeren Den Quark mit Salz, Pfeffer und der Sahne verrühren. Meerrettich dazugeben (je nach Geschmack). Kurz ziehen lassen, dann die Preiselbeeren hinzugeben, evtl. nochmals abschmecken. Kochen – ganz einfach / Hardcover / 133 Seiten / Hochglanz / Original Schwäbische Rezepte / Schwäbische […]

Weiterlesen

Fondue Meerrettichsoße

250 g Magerquark, 1 ½ EL Sahne, 1 ½ – 2 ½ EL Meerrettich Den Quark mit Salz, Pfeffer und der Sahne verrühren. Meerrettich dazugeben (je nach Geschmack). Kurz ziehen lassen, evtl. nochmals abschmecken. Zubereitungszeit: 10 Minuten Tipp: Die doppelte Menge Meerrettichsoße machen und die Hälfte davon weiterverarbeiten zu einer > Meerrettich-Preiselbeer-Soße Kochen – ganz einfach / Hardcover / 133 […]

Weiterlesen

Fondue Remouladensoße

3 hartgekochte Eier, 4 Essiggurken, ca. 6 EL Mayonnaise, Senf Die Eier in kleine Würfel schneiden (am besten mit dem Eierschneider einmal längs und einmal quer), die Essiggurken klein würfeln. Mit der Mayonnaise verrühren und mit Salz und Senf abschmecken. Tipp: Schmeckt auch toll zu Fischstäbchen, zusammen mit Kartoffelsalat. Zubereitungszeit: 10 Minuten Kochen – ganz einfach / Hardcover / 133 […]

Weiterlesen

Original Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

5 Eier, 80 g Zucker, 250 g Mehl, 1/8 l Milch, 60 g Butter, ½ Zitrone, 100 g Rosinen Eier trennen, Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Das Mehl, die Milch, die zerlassene Butter, abgeriebene Zitronenschale und etwas Salz unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Zuletzt die Rosinen hinzufügen. In einer größeren Pfanne Bratfett erhitzen. Den Teig einfüllen. Leicht anbraten lassen, […]

Weiterlesen

Meerrettich-Medaillons

1 Schweinelende, 2 Eigelb, 6 EL Sahne, 2 EL Meerrettich, 80 g ger. Gouda, 1 EL Sojasoße, 200 ml Weißwein, 1/8 l Gemüsebrühe 2 Eigelb, 3 EL Sahne, Meerrettich, Gouda und Sojasoße mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lende in Scheiben schneiden, diese salzen, pfeffern und in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Das Fleisch herausnehmen, den Fond mit […]

Weiterlesen

Kartoffelküchlein

350 g Kartoffeln, 2 Eigelb, ca. 100 g Mehl, 2 EL gehackte Petersilie Die Kartoffeln kochen und noch warm durchpressen (z.B. durch die Spätzlespresse). Die Masse dann mindestens 2 Stunden kalt stellen! . . Die Petersilie in etwas Fett anbraten und zu den Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und 2 Eigelb unterrühren. Zunächst die Hälfte des Mehls […]

Weiterlesen

Hot Dogs Chicago Style

Hot Dog Chicago Style

75 g Gewürzgurken, 1 Zwiebel Salz, 1 El Öl,1 El Essig, 1 Tl Zucker, 100 g Eisbergsalat, 4 Wiener Würstchen, 4 Hotdog-Brötchen, 4 scharfe Pepperoni, Senf Chicago – Weltstadt mit Flair. Eine der Lieblingsstädte unserer Tochter, da sie in Chicago studiert hat, mehrmals auf einem Congress dort war und diese Metropole gut kennt. Sie hat mir ein tolles Kochbuch aus […]

Weiterlesen

Letscho von Agnes

Ungarisches Letscho von Agnes

1 Zwiebel, 6 – 8 gelbe Spitzpaprika, 6 – 7 große Tomaten, 4 Saitenwürstchen oder Debreziner Zwiebel würfeln, Paprika in Ringe und Tomaten in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten, Paprika und die Tomaten kurz mitdünsten, aufkochen und zugedeckt ungefähr 15 Minuten auf kleinster Stufe dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Je nach gewünschtem Schärfegrad (die Ungarn […]

Weiterlesen

French Toast von Lars

Pro Person 2 Scheiben Toastbrot, 2 EL Nutella, 1/2 Banane, 1 Ei, 1 EL Milch 1 Scheibe Brot mit Nutella bestreichen. Banane in Scheiben schneiden und darauflegen. Die andere Brotscheibe ebenfalls mit Nutella bestreichen und umgekehrt darüberlegen. Das Ei mit der Milch verquirlen, leicht salzen. Den Toast darin wälzen, kurz antrocknen lassen und dann in Fett auf beiden Seiten anbraten. […]

Weiterlesen

Oberschwäbische Seelen

Zutaten für 6 Oberschwäbische Seelen: 500g Mehl, 15g Hefe, 10g Salz, 300ml Wasser, Kümmel nach Geschmack. Die Hefe im Wasser auflösen. Mit allen Zutaten einen weichen Teig bereiten, gut kneten und 45-60 Minuten ruhen lassen. Während der Ruhezeit wird der Teig zweimal mit nassen Händen durchgeknetet. Nach dem letzten Durchkneten nochmals gut aufgehen lassen. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6